Simonsens Postkarten

Julius Simonsen wird 1876 in Süderbrarup auf der schleswig-holsteinischen Halbinsel Angeln als Sohn eines Schlachtermeisters geboren. Nach abgeschlossener kaufmännischer Lehre kommt er als 20-jähriger nach Oldenburg.

Vom Fotoatelier zum Postkartenverlag

Dort lernt er ab 1896 das Fotografen-Handwerk und übernimmt schließlich 1899 das Geschäft seines dänischen Lehrmeisters Christensen. Mit dem Aufblühen des Fremdenverkehrs an Ost- und Nordseeküste nach der Jahrhundertwende erschließt sich Simonsen ein neues Betätigungsfeld: die Herstellung und den Vertrieb von Ansichtskarten. Er gibt seinem Geschäft die klangvolle Bezeichnung „Kunstverlag“ und stellt Postkarten und Ansichten vom Badeleben und sonstigen Sehenswürdigkeiten in den einzelnen Orten, von Flensburg bis Tilsit und von Husum bis Emden, im Bromsilberdruck her.

im Bromsilberdruck hergestellte Postkarte
Continue reading “Simonsens Postkarten”